Der Kongress

Der 3. Deutsch-lateinamerikanische Hegelkongress findet im Jahr des Gedenkens an
Hegels 250. Geburtstag statt. Er nimmt den Anlass auf, um Hegels Neudeutung von
Sinn, Aufgabe und systematischem Aufbau der Philosophie zu vergegenwärtigen und zu
diskutieren. Insbesondere soll dabei das Verhältnis der Philosophie zu anderen
Gestalten des menschlichen Wissens, zumal zu den sich wissenschaftlich
organisierenden Gestalten thematisiert werden. Bekanntlich sollte nach Hegel dabei die
Philosophie aufhören, bloß „Liebe zum Wissen“ zu sein und vielmehr anfangen,
„wirkliches Wissen“ oder „Wissenschaft“ zu werden. Im Ausgang von der dialektischen
Einsicht in die logischen Kategorien des Denkens und die Methode der besonderen
Wissenschaften sollte sich in einem „Kreis von Kreisen“ eine Totalität des Wissens
entfalten, die in der Philosophie und den philosophischen Wissenschaften zentriert, aber
ebenso auf den Dialog mit anderen Wissenschaften hin angelegt und geöffnet ist.
Der Kongress zielt darauf ab, Bilanz zu ziehen und die Aktualität eines solchen
Vorhabens zu erörtern. In zahlreichen philosophischen, aber auch über die Philosophie
hinausgreifenden Debatten zur Epistemologie lassen sich Hegelsche Grundeinsichten
aufspüren: so im Bewusstsein der Geschichtlichkeit des Denkens oder der
gesellschaftlichen Dimension der Rationalität, etwa in unserem Begriff der Kunst- oder
auch Philosophiegeschichte, so auch im Streit um die Prinzipien der Moderne oder die
innere Verfassung einer „postmodernen“ Welt.

Der Kongress ist eine Initiative von FILORED (Deutsch-Lateinamerikanisches
Forschungs- und Promotionsnetzwerk Philosophie), zu dem die folgenden Universitäten
gehören: Fernuniversität in Hagen (Hagen), Ruhr-Universität Bochum (Bochum),
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Halle), Pontificia Universidad Católica
Argentina (Buenos Aires), Universidad Federal do Ceará (Fortaleza), Pontifícia
Universidade Católica do Rio Grande do Sul (Porto Alegre), Universidad Nacional de
Colombia (Bogotá), Pontificia Universidad Católica de Valparaíso (Valparaíso),
Universidad Diego Portales (Santiago de Chile), Universidad Autónoma Metropolitana
(México) und Pontificia Universidad Católica del Perú (Lima).


Sektionen / Themen

Sektion I:       Hegel und das philosophische Wissen
Sektion II:      Hegel und die Wissenschaft der Logik
Sektion III:     Hegel und die Geschichte der Philosophie
Sektion IV:     Hegel im Kontext der klassischen deutschen Philosophie
Sektion V:      Hegel und die Naturwissenschaften
Sektion VI:     Hegel und die Wissenschaften vom Menschen
Sektion VII:    Hegel und das Recht
Sektion VIII:   Hegel und die Philosophie der Geschichte
Sektion IX:     Hegel und die Kunst
Sektion X:      Hegel und die Religion
Sektion XI:     Hegel und die Pluralität von Wissen und Wissensformen
Sektion XII:    Hegel und seine Kritiker

Teilen in: